Skip to content

Motorbiking in the Philippines

Guenther Vomberg dtrving in negros

Since 2 years I am riding a Motorbike in the Philippines.

Nothing great or special, its a simple 150 Cubic „Soft Chopper“, made in China. (What isn’t made in China  ?)

I got it cheap from an American fellow Member of the Kiwanis Club , who had it for 3 years, but only drive 1500 km with it. Since he did not use it at all any more, he sold it for half price to me. thus came in handy, I was already looking for over a year, it isn’t easy to find comfortable Road bikes in this market flooded with under-bone scooters or oversized „Big Bikes“. And „off roader“ was never my favourite, I drove one for a while and it wasn’t my thing. Too uncomfortable and i want to drive on roads and not in the „wilderness“. Most people think because of a few potholes or some dirt road bits one needs already off-road quality.

Well, this is NOT the case, until the eighties, the now so popular ‚off roaders“ did not even exists. NOT EVEN THE MILITARY HAD THEM !

Honestly, in my youth I used to drive a lot Off road in forests and other places, and all with „off the production“ line bikes. And they were way inferior then even the ‚worst“ bikes right now.

There was never any need for those „special bikes“ I go as far as to say, that this is another „invention“ of the Industry to sell us things we do not need.

Anyhow, I was looking for a „comfy“ cruiser bike or at least a normal one , here they would call them „habal habal“ type.

Guenther Vombergs Skygo Viscount SG 150E
with Honda sticker 🙂

To cut the story short, I found the ideal one in the mentioned „SkyGo“ Viscount Cruiser. (Made in China by LIFAN Motors)

150 cc, 17 Hp and a solid size for a grown up 6 foot person.

(Which I was told, was the main reason they stopped selling the bike here. Most people thought it was to big for the average Filipino) However, this is of no concern for me 🙂

The engine is a robust Honda License one, which Lifan build for Honda over a decade now.

I drove th4e Bike in the past 2 years 25.000 km now, and i had no troubles at all with it.

The often complained ‚Rust“ issues is mainly caused by the salty air here. 9(The Philippines is ALL coastline actually) And looking at my friends motorbikes from Honda, Yamaha and other manufacturers, they suffer from the same corrosion problems. The only prevention is washing, polishing and preserving. ( Have a cloth with a spray of DW40 and briefly wipe all corrosive surfaces after washing..briefly ! That’s all)

The rest is standard, Chains and sprockets, Tires, Cables for clutch and gas, Sparkplug air filter and Oil. All just the normal materials one needs. Nothing broke so far.

I am 75 kg, my wife 50kg, so we can say, we are a regular load and the bike never made any transport problems. Also accelerations and speed is sufficient. I changed the sprockets from 14 to 16 (front) and 38 to 34 (rear). Thus gave me less vibrations and still a comfy acceleration. Yes, in fact it is better now, since I do not have to change gears like a maniac. And I got a bit of the big bike feeling as well. I also had the slight impression, that SkyGo originally ordered ex factory sprockets for a Tricycle version. Otherwise I can not explain the ratio of just 15 km/h in first gear. in half a second or so. ? I never sued first gear back then until I changed the sprocket gear ratio.

Top speed then went up from 95 to 120km/h, well over what one can actually drive in CEBU !

That is misconception number two. I often hear, one needs a powerful bike, that may be nice in Europe or so, but in a country where 40 and 50 is considered neck breaking speed I would carefully say, that anything above 60 km/h 9Cruising speed) is asking for the inevitable disaster. Following „Big Bike Clubs“ on their Sunday excursions, ( I can not participate, they have a minimum Engine displacement. A kind of Biker racism, lol) I also never saw any trouble following them along the road. To be Honest, sometimes I wish they would drive a bit faster, as mostly I am on my way to actually shop or visit something and not just wasting my time biking on a Sunday. So I firmly state that a Bike with good enough acceleration and a normal and easy to achieve speed of 80 clicks per hour is fairly sufficient for Cebu.

This may be different in Luzon, but I doubt it.

Anyway, its a philosophy, I just wonder sometimes why Motorbikes in our days have to have a higher engine displacement then cars ?  I very well remember the days of the first ever Honda 500 or 750 four… Nobody seriously wanted more in those days, and i lived in Germany with NO speed limits. As said, „philosophy“ and they change..

For all those which have not yet made their mind up I can only recommend to first TRY and ride a bit with some smallish motorbike before they spend the equivalent of a family home for some ‚Big Bike“ like a Harley or so.

„CCC“

It’s maybe more fun with a „cheap china chopper“

 

http://cebuexpat.com/community/blog/view/470/weekend-ride-from-balamban-cebu-to-dumaguete-negros

 

 

 

Advertisements

The Cyber Troll

The Cyber Troll.

Cyberstalking References at ccmostwanted.com

Cyberstalking References at ccmostwanted.com

Evan Iliadis Lies and defamation about the Philippine Coast Guard Auxiliary !

Here is how Evan Iliadis defames anyone who is devoting time and money to volunteer Organizations.

This is the mechanics, if one cannot attack the Person, simply defame the Rest of his surroundings.

So when the cyberstalker cannot Lie about the Person, he simply defames the Organization.

Now Evan Iliadis insults an „Army“ of around 24.000 Civic Minded People in the Philippines. Plus the worldwide uncounted Numbers of Volunteers risking their Life and Limbs at Sea.

One has to realize, that there comes a half literate, who can not even spell the Name correctly of what he defames here, or anything else for that matter, and proclaims with the arrogance only a „madman“ can possess, that the honorable Volunteer Organization of the Philippine Coast Guard Auxiliary is just another „Club“of People.

No Wonder that nobody can take him serious again.

For the innocent Reader it is clear, that Volunteer Coast Guards all over the World are beyond doubt to be ranked in the same „honor“ category as for example Volunteer Fire Brigades. ( Which ideally mostly also keep themselve busy with playing cards).
And I guess, the Reader of this Blog agree, that it is very good that way. 🙂

Because if one needs the Philippine CoastGuard Auxiliary, it means Supertyphoons, Landslides, Vulcan Eruptions, Flashflood and other disaster which the „regular“ official Coast Guard cannot handle anymore.
The Coast Guard Slogan is  : “ We risk our life to safe yours“

…..and yes, when we have nobody to rescue, we clean beaches also ! And we are proud of it !

Evan Iliadis KNOWS that actually and ADMITS that the Coast Guard is an honorable organization in the same „Chat“ he loves to citate and partially publishes to defame me so often.
Now it bites him back again.

  • 10 January
    Evan Iliadis

    • Then please, disassociate anything that makes a good person, like your volunteer work in the Coastal guard and others that you have mentioned from this forum. Just delete the topic…
  • Guenther VombergNote- apparently he really hates that Forum as one can see in that email also :  http://guenthervomberg.blogspot.com/2012/11/evan-lliadis-real-target-internet-forum.html
    His Anger was, because I „advertised“ in his hated forum, that anyone with yachts or boats and volunteer mentality and qualification can apply at the Coast Guard.

Now let me resume again- Evan Iliadis, who admits, that he does not know anything about me, posts a lot of stories based upon, well what ?

Like that I want anyone to „invest“ into anything ?  Where did he get that from ? Most probably the Imagination of a criminal Cyber Harrasser – based upon… his own Fantasy… I have two Restaurant and a Bistro, I do not need any Investor.

Back to the Philippine Coast Guard Auxiliary. Here is the Link for Interested people which fulfill the qualifications and like to devote their Time and Money. 

http://pcgauxiliary.org/

Because what that impertinent Cyberstalker does not write is that WE PAY TO HELP- everything is financed by the  volunteers, Our Boats, Our Uniform, Our Rescue Material, Communications, everything.
That we wear a Uniform is pretty much common for a volunteer Organization, as mentioned, the Volunteer Fire Brigades do the same. It’s Tradition. An also make sense,because if there is Chaos in , lets hope not, a natural desaster, People would certainly not listen the guidance of some People in civilian clothing.

I will also make sure, that the Philippine Coast Guard Admirality see the Impertinent blogs and remarks of this „Person“. 

To insult a volunteer organization is the lowest form of Character a Person can show. 
Maybe Evan Iliadis retract hisstaemnts.

Or he may contact our „Partner“ Organization near his home in FRANCE  :

Société Nationale de Sauvetage en Mer

Guenther Vomberg zeigt hier ein paar der ‚Faelschungen von Evan Iliadis

Was viele Mensche gar nicht wahrnehmen, ist das der Cyberstalker Evan Iliadis seine sogenannten Beweise alle selber fälscht.

Weil die meisten Menschen einen sogenannten Screenshot oder ein Photo sehen, und glauben, das alles wahr ist, was da so gedruckt zu sehen ist

Hier als Beispiel ein Screenshot einer solchen Fälschung, die mein Cyberstalker gern benutzt :

A forgery made by Evan Iliadis
It isn’t even a good faking…

in Kürze  – der Cberstalker Evan Iliadis beschwert sich in seinen Blogs, ich würde behaupten, für die Philippinische Regierung zu arbeiten. 🙂

Um das auch zu Beweisen, fälscht er eine Facebook Seite, klaut ein paar Photos aus meinem Urheberrechtlich geschützten Google Plus Profil und schlussendlich „photoshopped“ er diese in ein von ihm selbst erstellten Skillpage Profil rein. (vermutlich sein eigenes, allerdings hat er übersehen, das Skillpage vor einem Jahr das Format wechselte, lol)

Das Ergebnis ist oben zu betrachten, nun ja, ein 6 Jahre alter Bub kann besser fälschen.

Jetzt ist es nicht so, das Evan Iliadis nicht weiß, das das nicht mein Profil ist, oh nein, er hat ja mit dem „echten Vomberg“ eine Knversation über facebook  geführt.

Die ist übrigens hier in voller Lange zu betrachten, ein anderes Stalker Opfer hat dieses in seinem Blog veröffentlicht. Diesmal mit meiner Genehmigung natürlich.

http://liveinthephilippinesforum.com/paulpetrea/guenthers-facebook-messages-with-evan-iliadis/

Zurück zu Evan Iliadis Lügen und Fälschungen. Ich habe, wie auch dem Cyberstalker bekannt, natürlich auch ein eigenes facebook,und das ist : https://www.facebook.com/guenther.vomberg (seit 2009 !)

Und so sieht das aus ..keine große Ähnlichkeit, und schon gar keine Behauptung über irgendwelche Arbeit bei der Landesregierung.. Und das ich Kommandeur der hiesigen freiwilligen Küstenwache bin ( sehnlich wie DLRG ) kann auch Herr Iliadis nicht verleugnen  also beschimpft und diffamiert er gleich die ganze freiwillige Küstenwache als „was auch immer.“  Frei nach dem Motto, diffamieren lässt sich alles, auch Ehrenarbeit, nun ja, Charakter hat man, oder auch nicht. Aber das ist ein anderes Post )

Guenther Vombergs real facebook page

Günther Vombergs real facebook Page

Guenther Vombergs real facebook.

Nun, was meint EVAN Iliadis denn dann so verbissen in seinen 20 oder mehr blog Fälschungen über „Günthers Stranded Shipscook“ ?

Es ist die Restaurant Seite des „Stranded Shipscook“- Ein  Dinner Restaurant. Also noch nicht einmal eine Person dahinter, sondern lediglich Speisekarten und Sonderpreisaktionen. LOL.

Diese  Seite wird von meiner Frau und Angestellten gleichermaßen in unserem „WIFI“ Restaurant verwaltet. Ist ja auch schön, wenn man mit seinen Kunden „chattet“ usw.  Sozial Media ist heute ganz wichtig, aber das weiß ja jeder.

Und weil Herr Iliadis sich so sehr darüber ‚erregte“, haben wir zum Spaß gleich noch andere „Jobs“ aufgeführt. Denn wen Interessiert es schon, wo ein Restaurant arbeitet?

Hier die Restaurant Page :

https://www.facebook.com/TheStrandedShipscook

Stranded Shipscook Restaurant page
The Real Stranded Shiscook Inn facebook page. And not Evan Iliadis fabricated one.

Ich glaube, das sich zum obigen weitere Kommentare erübrigen..

Wahrscheinlich wird sich Evan Iliadis nun damit herausreden, das ich meine eigenen facebook Seiten gefälscht habe.*

Nachtrag

* Jawoll, keine zwei Woche  später hat er exakt dieses behauptet und gleich eine neue Fälschung gemacht, die wie immer NUR auf seinem Web Server existiert.

evans starnded

Frage- kann man sich eigentlich  noch lächerlicher als Herr Evan Iliadis machen?

lol

Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit.

Günther Vomberg

Übrigens- die Wahrheit über die sogenante „Smartgroup Provincial Government“ ist diese, das man automatisch von facebook als „works at“ eingestuft wird. Es handelt sich um eine Diskussionsgruppe. Meine Frau nimmt darin teil. Und sie ist Filipina. Wir haben jetzt noch weitere „Job’s“ für Ihr Restaurant eingetragen, unter anderem beim CIA,  als Präsident der USA und im Vatikan. Soll keiner sagen, das das Restaurant „Arbeitslos“ ist . lol.

Evan lliadis wahre Absicht; – ein Internet Forum welches Ihn verbannte zu zerstoeren.

Hier ist eine andere email von meinem „kranken“ Cyberstalker.

Evan Iliadis admits that his real target is to bring down an internet message board

Evan Iliadis admits openly in an email, that he just trolls around and want to bring down an internet message board, whioch he hates

This was sent to me directly

Wie man sehen kann, sieht er sich mal wieder in der Mehrzahl als imaginäres „Team“. Zumindest bis zum Ende der Email, dann wird er wieder“ Singular“

„My target and my teams is not only Paul“.  ( Mein Ziel und das meines Teams ist nicht nur Paul )
Interessante Grammatik , aber ist es nicht offensichtlich , das da noch andere Probleme zu Tage treten?

„WE WILL PREVAIL there too“. ( Wir werden auch hier Siegen )??

Wie so oft wählt er eine Sprache, welche höchstens noch in der Bibel oder in alten Propaganda Reden geschwungen werden.

Und dann die mir  unverständlichen Verweise auf  „VIP Mitgliedern“ oder irgendwelche uralten Posts, die er wahllos aus dem ihm so verhassten Forum heraussucht.

(Hier der  Link zu dem Forum, ein absolut harmloses Message Board, welches sich nur um dem Lebensalltag von Ausländern in Cebu dreht)

http://www.livingincebuforums.com/ipb/page/portal.html

Klar ist wohl auch, das es sich um ein Internet Forum handelt, und die Mitglieder sich untereinander oft völlig unbekannt sind.

(Im übrigen bin ich kein VIP Mitglied, sondern Elite Mitglied,was jeder mit 200 posts automatisch wird. Als wenn das eine Rolle spielt.)

A statistic published by Mr. Iliadis himself.

Dieses ist eine Statistik, die der „verrückte“ Cyberstalker selber veröffentlichte.

Ich sehe 468.000 posts, 9462 Mitglieder( über 10.000 jetzt) und über 200 posts pro/Tag durchschnittlich!

Das sollen also alles Kriminelle und Sexbessessene sein?

Nicht zu vergessen, das Herr Iliadis kein einziges seiner Opfer kennt oder jemals auch nur getroffen hat, denn er lebt ja im Dorf Mougins, Frankreich hinter seinem Computer 

Wie auch in meinem Falle, er kennt mich nicht, und weiß auch nichts von mir, schreibt aber trotzdem seitenlange Artikel.

Wenigstens nicht mehr „umsonst“, denn Google,Yahoo, Blogger, Blog.com, Go daddy und andere Internet Dienstleister haben Ihn ja bereits raus geschmissen, so das er seine Homepage nur noch auf einem dubiosen Russischen Server verbreiten kann. Lustiger (oder trauriger) Weise unter der gleichen IP Gruppe wie auch Hardcore Pornographie, Raubkopien von Filmen, Musik und allerhand anderes illegales Material veröffentlicht wird.

Also genau die Vergehen, die Herr Iliadis angeblich in seinen albernen Rufmörderischen Blogs bekämpft. Aber darüber schreibe ich in einem anderen Post.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Guenther Vomberg

Mein Cyberstalker und seine Luegen – hier die Wahrheit ueber Evan Iliadis !

Seit ein paar Monaten werde ich von einem verrückten Cyberstalker namens  Evan Iliadis verfolgt!

The Cyber Harrasser Evan Iliadis

Erst war alles ganz harmlos, ich hatte Kontakt aufgenommen, um genaueres über einen seiner Blogs in Erfahrung zubringen, die mir im Internet „zugespielt“ wurden

Ich kannte die Personen in seinem Blog, welche er aufs übelste beschimpfte, alle gar nicht, bis auf einen, und genau über diesen wollte ich mehr wissen.
Weiterhin verleumdete er ein Internet Forum, in welchem ich teilnahm, allerdings kann ich bis heute keine seiner Behauptungen teilen. Ich habe jedenfalls keine sonderbaren Aktivitäten festgestellt.

Nun,ich nahm Kontakt auf,und fragte Ihn nach dem üblichen Smalltalk gezielt, was er denn für Beweise hätte. Er versprach mir diese am nächsten Tage zu geben, jedoch habe ich dann nichts mehr von ihm gehört, und die ganze Angelegenheit vergessen.

Hier die gesamte facebook Konversation.(freundlicherweise von einem anderen Opfer in seinem blog veröffentlicht) http://liveinthephilippinesforum.com/paulpetrea/guenthers-facebook-messages-with-evan-iliadis/

Wie auch immer, ein paar Wochen nach der ersten Kontaktaufnahme veröffentlichte Evan  Iliadis auf einmal unglaubliche Geschichten über mich und Ich nahm wieder Kontakt mit Ihm auf um Ihn zur Rede zu stellen und aufzufordern,seine unverschämten  Blogs zu löschen.. (Januar 10,10)

Was er auch tat, sogar mit Entschuldigung. Allerdings nur 2 Wochen lang, dann begann er wieder mit seinem Unfug.

Das macht er immer so, wie Ich später erfuhr,um das „Vertrauen“ seiner Opfer zu gewinnen,und eventuell noch dieses oder jenes andere zu erfahren.

Nicht das da etwas wäre, in der Regel erfindet dieser kranke Cyberstalker seine eigenen Geschichten und verknüpft völlig zusammenhanglose Themen einfach miteinander, ähnlich wie eine psychopathische Pippi Langstrumpf.

Am allerbesten ist, das er ZUGIBT, das er weder mich, noch andere kennt, noch irgend etwas über mich weiß,und einfach nur erfindet. Wie er in einigen Emails an einen damaligen Freund von Ihm auch schriftlich bestätigt :

Hier der Screenshot dieser email

Original Email Communication from a former „Friend“ of Mr.Iliadis.

Wie ersichtlich, ist sein Hass eher gegen den Forumbesitzer Paul P. gerichtet (vermutlich weil er von diesem vom Forum gebannt wurde)

Wichtiger allerdings – Er gibt offen zu, das er mich weder kennt noch irgend etwas über mich weiß. Auch kann er mich nicht mit irgend welchem Fehlverhalten verknüpfen. !!!

Aber- Der Cyberstalker fehlt, das es an der Zeit ist, mich „herunterzuputzen „

Ein Interessanter Einblick in die Psyche eines Cyberstalkers…   🙂

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Guenther Vomberg

%d Bloggern gefällt das: